Schlagwort-Archive: Ehrenamt

Bibliothekartag 2014 – Eindrücke aus Vertragsbibliothekssicht

Auf dem Bibliothekartag 2014 hat Gerald Schleiwies, Salzgitter, zum qualifizierten Ehrenamt einen Vortrag gehalten. http://prezi.com/n7qn8frva2o7/das-qualifizierte-ehrenamt-gerald-schleiwies/ Leider wenig zum Thema „Qualifizierung“ gesagt, aber immerhin betont er die ambivalente Haltung unseres Berufsstandes und des Bibliotheksverbandes im Laufe der Jahre zu dem Thema. Wobei sich der Bibliotheksverband dazu in den letzten Jahren bereits sehr differenziert geäußert hat.

Auf dem Bibliothekartag sind rund die Hälfte aller ÖBs, nämlich die ehren- und nebenamtlich geleiteten, außen vor. Sie sind offiziell durch die Fachstellen repräsentiert und nur in Ausnahmen dort Teilnehmer. Aber längst nicht alle Fachstellen, vor allem die kirchlichen, sind dort vertreten. Gründe liegen vielfach in den knappen Ressourcen (Personal und Finanzen).

Damit aber auch die kleinen Bibliotheken von den vorgestellten Trends oder best-practice Beispielen profitieren können, sollte sich was ändern: Beispielsweise über gestaffelte Mitgliedschaftsmodelle in den Verbänden sowie grundsätzlich ein aufeinander Zugehen und voneinander lernen. Denn selbst ehrenamtliche Projekte sind mitunter best-practice-würdig!

Wie meinte M. Motzko auf der Podiumsdiskussion zur Zukunft der Bibliotheken sinngemäß: Warum sind die kirchl. Bibliotheken so erfolgreich? Es ist die Vielfalt an unterschiedlichen Talenten und Qualifikationen. Danke Herr Motzko!

Einige BIX-Teilnehmer  – kommunal und kirchlich getragen- äußerten Unverständnis über die BIX-Berechnungsgrundlage, die bei Ehrenamt zu Abschlägen im Indikator Wirtschaftlichkeit führt.

Off-Topic: Allgemein für alle Vorträge gilt: Ein Casting – vielleicht sogar ein Voting der Mitglieder – der eingereichten Vorträge, z.B. durch eingereichte Videos, könnte zu mehr Vortragszufriedenheit und professionelleres Präsentieren führen. .

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Uncategorized

Kennzeichen, Leistung und Perspektiven von kirchlich-öffentlichen Vertragsbibliotheken mit Hauptamt

http://bit.ly/175SsPj

Vertragsbibliotheken gibt es vor allem in kleineren Städten und Orten in Westdeutschland. Eine erste Zusammenstellung mit Vertragsbeispielen, Analysen und die Frage der Zukunftsfähigkeit stellt diese Überarbeitung einer Masterarbeit von 2012 dar.

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Uncategorized